Facebook-Diskussionen

bearbeiten

Auf meine Facebook-Seite hier klicken <<<

… und Veranstaltungen um die AfD …

und Geschehnisse im Zusammenhang mit der aus dem Ruder gelaufenen Migranten-Politik der Versagerparteien (CDU/CSU+SPD+Vasallen). (neuste Artikel oben)


Mode

Gerade beim ZDF „Volle Kanne“ gesehen:

Mode für Muslima.

Eine neue Masche der Islamisierung …

Vorgestellt wurde eine Modedesignerin, bekennende Kopftuchträgerin mit eigenem Modelabel. Nun interessiert mich Mode eigentlich nicht wirklich, aber mir entgeht nicht der Trend, den die ZDF-Macher mit diesem Beitrag initiieren wollen!

Islamisierung also auch der Mode! Die Frauen sollen dazu gebracht werden, muslimische Mode – mit Kopftuch versteht sich – als gesellschaftsfähig zu akzeptieren und sogar selbst Geschmack daran zu finden und selbstverständlich zu tragen.

Deshalb:

Deutsche Frauen! Lasst Euch nicht auch hier vor den dreckigen Karren der Versagerparteien und deren Sprachrohre und Agitationsgehilfen spannen!

Lehnt – aus gutem Grund – diese Form von Mode grundsätzlich ab!
Tragt nicht dazu bei, dass diese Form der Mode als Vehikel zunehmender Islamisierung unseres Landes missbraucht wird.

Klaus R., am 19.10.18

Masseneinwanderung

Bernd Baumann, AfD, Rede im Bundestag zur Massenmigration aus aller Herren Länder. Masseneinwanderung bringt keine Fachkräfte!

Man beachte den bunten Fetzen im Bildhintergrund. Und der sollte mal für Ruhe sorgen!
 
Und der auch noch sachlich vorgetragene letzte Satz des AfD-Abgeordneten trifft vermutlich den Kern des Problems.
 

Unsere Gesellschaft vor einem Abgrund

Wie lässt sich Widerstand im Keim ersticken? Erst heute – am Vortag der Feierlichkeiten zur Wiedervereinigung – eine Doko im ZDF-Info über die Machenschaften der Stasi gesehen und konnte eine Ähnlichkeit im Vergleich zu Heute einfach nicht loswerden. Dieser Vergleich hat sich mir hartnäckig aufgedrängt.

Wie leicht es doch zu sein scheint, die Menschen einzuschüchtern, die es wagen könnten, sich gegen die völlig in die Irre führende Politik der Versagerparteien entgegenstellen. Die Staatsaktion in Chemnitz ist nichts anderes als das Statuieren eines Exempels.

Der Redner hier ist zwar laut, sehr laut sogar, aber herzlich. Und was er in den Äther schreit, ist in seinem Wahrheitsgehalt höchstwahrscheinlich kaum anzuzweifeln …

Dazu das Video anschauen

Ist das noch Deutschland?

IS et nich schön bunt… heute morgen in Hamburg.

Gepostet von Marcel Müller am Mittwoch, 26. September 2018


Hütchenspiele in der CDU-Bundestagsfraktion …

Die Wahl eines „neuen“ Fraktionsvorsitzenden erscheint mir übrigens eher eine Inszenierung mit dem Ziel, die Kanzlerschaft Merkels und das desaströse Programm der UNION unter deren Führung weiter fortzuführen. Wenn dem so ist, wäre das ein weiterer Beleg für die unsäglich Verschlagenheit dieser Person Merkel.

Der Gedanke Merkels oder einer ihrer Vertrauten – vielleicht sogar der Kauder selbst – war, den Kauder wegen seines ohnehin fortgeschrittenen Alters und seines überdeutlichen Kadavergehorsams gegenüber Merkel aus der Schusslinie zu nehmen, um so dem Volk innerparteiliche „Demokratie“ vorzugaukeln und den Eindruck zu erwecken, dass die CDU durchaus lebendig, also nicht erstarrt ist und durchaus über Korrektiven verfügt – also eine durch und durch intakte Partei sei.

Die vom Nachfolger Kauders deutlich ausgesandten Unterwerfungssignale sprechen für sich. Der ist nicht gegen Kauder ausgewechselt worden, weil die Mitglieder der CDU-Fraktion den Weg Merkels nicht mehr richtig finden und und sich selbst korrigieren wollen, sondern um die Position dieser unseligen Person in ihren Reihen noch zu stabilisieren, um genau die Pläne ihrer Parteivorsitzenden, ihres Führers, weiter zu verfolgen und bis zum bitteren Ende durchzusetzen.

Also, was nach ansatzweise Erneuerung aussah, ist ein ausgebuffter „Schachzug“, mit dem Versuch, das Volk erneut hinters Licht zu führen und zu lähmen. – Klaus R., am 28.9.18

Facebook-Diskussionen

AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

Gottfried Curio: „Merkel ist die Mutter aller Probleme!“ (27.9.18)

Merkel ist die Mutter aller Probleme!

+++Merkel ist die Mutter aller Probleme!+++Gottfried Curio, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, rechnet mit Angela Merkel und ihrer verheerenden Politik ab!

Gepostet von AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag am Donnerstag, 27. September 2018

Der Anfang wäre gemacht …

Der nervös mundzuckende, kadavergehorsame CDU-Kauder ist weg – weg von der Spitze der CDU/CSU Fraktionsführung.

Einer der tragenden Stützpfeiler einer desaströsen Politik ist weg. Ein guter Tag für Deutschland?

Jetzt muss der nächste Schritt in diesem Parteienbündnis sein, der eigentlichen Urheberin allen um sich greifenden Übels in der Gesellschaft den Laufpass zu geben; und all jenen, die ihr bei all dem angerichteten, unserem Land unfassbaren Schaden verursachenden Chaos hilfreich zur Seite gestanden haben.

Die deutsche Politik muss jetzt diesen Ballast abschütteln und wieder zu einer vernunftbasierten Gesellschaftspolitik zurückkehren.

Retten, was noch zu retten ist – muss die Devise lauten!

Ohne Merkel – ohne SPD! Aber um der sinnvollen Vollständigkeit wegen auch ohne den unwilligen, unfähigen Oppositionsparteien!
Diese haben Deutschland keinen guten Dienst erwiesen, sondern dabei mitgewirkt, unserem Land systematisch das zu entziehen, was es ausmacht: nationale Identität, deutsche Kultur, Glaubwürdigkeit, Verlässlichkeit, wirtschaftliche Stärke (angestrebte Vernichtung der Autoindustrie, und damit Hunderttausende von Arbeitsplätzen und als Folge sinkende Steuereinnahmen).

Klaus R., am 26.9.18

Der Anfang wäre gemacht …Der nervös mundzuckende, kadavergehorsame CDU-Kauder ist weg – weg von der Spitze der…

Gepostet von Klaus Roe am Dienstag, 25. September 2018

Eva Herman: Plädoyer für die Sachsen

Talk im NDR

am 22.09.2018, u.a. mit dem Arzt und „Unterhalter“ (Komiker) Dr. Eckart von Hirschhausen.
www.focus.de-Kultur <<< Hirschhausen hat die Steuerzahler eine Unmenge Geld gekostet, allein durch sein Medizinstudium. So ein Studium ist eines von den kosten-intensivsten – für die Gesellschaft.

Heute macht Hirschhausen einen auf Moderator-Clown mit akademischen Habitus, statt Kranken mittels der teuer genug erworbenen Medizin-Kenntnisse zu Gesundheit und Wohlbefinden zurück zu verhelfen. Aber auch bei den Rechtlich Öffentlichen Rundfunkanstalten sahnt er ab. Und stößt in das Horn all derer, die die AfD gerne aus dem Weg geräumt sehen beim beschrittenen Weg der Versagerparteien in eine zweifelhafte, nur Elend bringende Zukunft Deutschlands und seiner angestammten Bürger.

Und jetzt hetzt er auch noch gegen die derzeit einzige demokratische Partei, die AfD! Um sich Liebkind zu machen. Und betätigt sich als Wahlhelfer für die gegenüber der AfD konkurrierenden Versagerparteien. Hat der Mann schon so abgebaut? Ist er bereits selbst behandlungsbedürftig? Ich fürchte, ja!

Klaus R., am 23.9.18

Journalismus übelster Qualität

ZDF-Politbarometer assoziiert Niedergang der Demokratie … (31.8.18)

Was ist das nur für eine irrsinnige, weltfremde Propaganda, die durch Medienvertreter verbreitet wird. Zitat ZDF: „Angst um Demokratie wächst.“ die Assoziation „steigende AfD-Zustimmung gleich Verfall der Demokratie“ ist so absurd, dass einem auch nur leidlich normal denkenden Bürger übel werden kann. Die Absicht dahinter ist dermaßen plakativ, dass man sich fragt, ob Initiatoren dieser einfach nur dummen „Strategie“ jemals alle Sinne beieinander hatten und haben. Bürger, lasst euch nicht durch solche dumpfen „Assoziationen“ in irre leiten, und gleich gar nicht vor solch einen „journalistisch“-dreckigen Karren spannen! wenn jemand die Demokratie gefährdet, dann sind es u.a. eben solche haarsträubenden „Berichte“ und Mutmaßungen m „Einklang“ mit den offenkundigen Zielen der Versagerparteien!

Klaus R., am 19.9.18

Hier nachzulesen: welt.de <<<

Die angestrebte Entlassung des Verfassungsschutz-Präsidenten Maaßen durch Merkel.

Das war doch von vornherein klar: Herr Maaßen ist den Versagerparteien rund um Merkel im Wege, die AfD durch den Verfassungsschutz „beobachten“ zu lassen. Es ist unfassbar, wie Kohl seinerzeit eine solche Person wie Merkel in die einst demokratisch organisierte und ausgerichtete CDU habe aufnehmen können. Noch unfassbarer jedoch ist, dass er „sein Mädchen“, wie er Angela Merkel schon liebevoll nannte (was immer daraus für, womöglich sogar unappetitliche Schlüsse zu ziehen sind), diese Karriere eröffnen konnte.Heute müssen wir uns mit den von ihm gemachten schwerst wiegenden Fehlern und deren Folgen herumschlagen.

Aber das Szenario um den aus dem Weg geräumten Sicherheitschef Maaßen ist erst der Anfang. Wir werden eine vollendete Wiederholung der abartigen Ereignisse in der Türkei erleben, die dazu geführt haben, dass Zehntausende Menschen verfolgt, eingesperrt, ihrer beruflichen Existenz und hier und da auch ihrer Gesundheit beraubt worden sind und weiter werden. Wir erleben gerade den Weg einer Despotin auf dem Weg zur uneingeschränkten Macht! Wer ihr in die Quere kommt, wird ausgeschaltet. So oder so.

Der Nachfolger von Herrn Maaßen wird ein Arschkriecher und Befehlsempfänger allererster „Güte“ sein, davon bin ich überzeugt.

Klaus R., am 17.9.18

+++ Merkel will Maaßen entlassen +++Aus Regierungskreisen heißt es, dass die Bundeskanzlerin den Präsidenten des…

Gepostet von Dr. Michael Espendiller am Montag, 17. September 2018

Zitiert: Weltwoche-Chefredakteur, Schweiz, kann es nicht fassen: „Eine Regierungschefin, die ihr eigenes Volk denunziert“>

hier anhören <<<

Gegen Merkel – für Sachsen! Medien wie ZDF, Bild, Kika und Co.: Manipulation und Verunglimpfung

hier anhören <<<

Infame Wahlkampf-Praxis der CSU

Heute Morgen während des Ganges mit meinen drei Hunden ist mir die zuvor bei Facebook gehörte, hemmungslose Hassrede des Verschwörungstheoretikers CSU-Söder aus Bayern,  reinhören <<<  folgendes durch den Kopf gegangen:

Hier mein Audio dazu <<<

Klaus R., am16.9.18

Ein Lied zur desaströsen Flüchtlings-Politik von Merkel und Co.

Diese tragisch-amüsante „Danksagung“ in Liedform an Bundeskanzler Merkel habe des Nachts von einem Freund zugeschickt bekommen.

Diese tragisch-amüsante "Danksagung" in Liedform an Bundeskanzler Merkel habe diese Nacht von einem Freund zugeschickt bekommen.

Gepostet von Klaus Roe am Sonntag, 9. September 2018

 

Die Vergewaltigung der Demokratie in Deutschland

Mein Post zur Kolumne von Prof. Dr. Meuthen am 9.9.18 zu den kriminellen Gewaltakten gegen Frau Beatrix von Storch, AfD Vorstandsmitglied.

In dieser unserer Gesellschaft steht einiges „gewalttätig“ kopf. Es ist höchste Zeit, die Verursacher dieses unerträglichen Zustandes handlungsunfähig zu machen. Nicht nur die Merkel mit ihrer CDU muss weg. Wenn Deutschland wieder zur Ruhe kommen soll, muss auch diese SPD einfach nur weg. Dafür sorgen können die Genossen selbst. Jedenfalls die Mitglieder dieser Partei ganz unten. Die tragen nämlich dieses zum Ungetüm ausgewachsene Menetekel und hauchen ihm erst Leben ein.

Gerade die Genossen an der Basis sind angehalten zu überprüfen, ob sie die verheerende „Politik“ ihrer Führungsgenossen überhaupt noch mittragen können, mittragen dürfen, wollen sie sich an unserm Volk und an unserem Land nicht gänzlich mitschuldig machen. Sie sollten in der Lage sein zu erkennen, dass die SPD nicht die Partei ist, die die Interessen unseres Volkes vertritt. Jeder normal tickende – anständige -Mensch wird einen Teufel tun, sich vor einen derartig dreckigen Karren zu spannen oder spannen zu lassen. Profiteure dieser unseligen Mittäterschaft sind die Parteifunktionäre, jedenfalls vorübergehend.

Also, Genosse der SPD-Basis, macht einen Schnitt. Trennt Euch von einer durch und durch verlogenen Partei, die von Demokratie und Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt nichts wissen will. Werdet wieder Ihr selbst! – Klaus R.

Kolumne Prof. Meuthen 9.9.18

Weiter Medienhetze gegen die AfD – gegen eine demokratisch legitimierte Volkspartei

Gerade im TV-Sender N24 mit „Studio Friedmann“ ein Sendeportal von „Die Welt“ gesehen, wo dieser Friedman hemmungslos über die AfD und deren Anhänger und Wähler herfällt und jeden AfD-Wähler rigoros gleich zum Nazi stilisieren möchte. Seine beiden „Gesprächspartner“, der Innenminister von Sachsen-Anhalt, Stahlknecht, CDU und ein Vertreter der Grünen (Der „Deutschland du Stück Scheiße“-Partei) werden von Friedmann regelrecht angehalten und befeuert, die AfD als Verfassungs- und Menschenfeinde „bloßzustellen“.

Gab es vor Jahren (2003) nicht einen sehr heiklen Skandal (Friedmann-Skandal) gerade um diesen Friedmann, einen Sexskandal im Rotlichtmilieu in Tateinheit mit Rauchmittelkonsum, der die Glaubwürdigkeit und die Seriosität dieses Zeitgenossen arg beschädigt und ebenso in Zweifel gezogen infolgedessen zum Rücktritt von all seinen damaligen Ämtern geführt hatte (u.a. als Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland). Und sind diese Zweifel heute noch angebracht? Ich meine, ja – sind sie!  Mehr denn je. Ich würde einem solchen Menschen kein Wort glauben.

Und ausgerechnet einer der Grünen plädiert vehement für die Überwachung der AfD durch den Verfassungsschutz. Der Innenminister Stahlknecht (fast wäre mir „Stallknecht“ aus der Feder geglitten) hielt sich dagegen zu dieser Forderung merklich zurück und versuchte sich bescheiden an der Sachlichkeit., mit mäßigem Erfolg.

Die Quintessenz dieser Hetzveranstaltung war, dass man – also die die AfD als Konkurrenz inzwischen gewaltig um ihre Pfründe und Wählerstimmen fürchtenden Versagerparteien – es gefälligst so hinbiegen muss, dass auf  jeden Bürger, der auch nur ansatzweise Sympathie für die AfD generiert oder gar bereit ist, sie zu wählen, oder schon gewählt hat, der düstere Schatten des Nazi-Image fällt und darum mit allen Mitteln bekämpft werden muss. Mindestens 6 Millionen mündiger Bürger sollen also bekämpft werden – mit allen Mitteln, rigoros, unnachsichtig und effizient. Warum ging mir bei dieser Feststellung zum einen die jüngere Diktatur und zum andern die schon etwas weiter zurückliegende Diktatur durch den Kopf. Und wieso trat mir der berüchtigte Spruch „Arbeit macht frei“ vor das geistige Auge? Warum wohl …

Wenn eine Partei, wenn Parteien eine sogar schon extreme Gefahr für unsere Demokratie darstellen, dann sind es unzweifelhaft jene Parteien, die als etablierte Parteien im Bundestag sitzen und den Untergang unserer nationalen Kultur und die Auflösung unseres Nationalstaates vorantreiben, gehindert nur durch eine einzige Partei – die AfD, die Alternative für Deutschland!

Wenn diese Parteien von den Bürgern als das erkannt werden, was sie sind – nämlich Versagerparteien -, sollten sie als Wähler dafür sorgen, dass diesen Parteien die Handlungshoheit entzogen wird. Ohne diesen Parteien ginge es Deutschland nicht nur besser, nein, das wäre sogar die Voraussetzung seines Fortbestehens! So dramatisch es sich anhört … ist es auch.

Klaus R., am 6.9.18

https://www.fernsehserien.de/studio-friedman/folgen/1-nach-ausschreitungen-in-chemnitz-demokratie-in-gefahr-1234145

Das Recht der Bevölkerung auf Meinungsäußerung

wird von Merkel und Co. mit Füßen getreten.
1.9.18
Dr. Gottfried Curio, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, spricht es in aller Klarheit aus: „Die Medien machen mobil und feuern aus allen Rohren auf deutsche Bürger, die ihr Grundrecht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen.“ seinen hoch-aufschlussreichen Vortrag hier anhören <<<

Der Verfassungsschutz

Da fordern Leute aus den Versagerparteien wie SPD, CDU, Die Linke, Die Grünen die Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz – vorgeschobener Anlass die angeblichen Ereignisse rund um die Trauerdemonstration der AfD in Chemnitz – und selbst der Präsident des Bundesverfassungsschutzes Maassen sieht nichts von all dem, was diese Lügner und Provokateure, vorneweg die „Bundeskanzlerin“ und deren Chef-Lautsprecher, in die Welt gesetzt haben, nur um der AfD zu schaden und die Bürger von ganz Sachsen, explizit Chemnitz den Büßersack der Menschenfeinde und Nazi überstülpen zu können. Und nicht wenige -vorausgesetzt ein Maß an Idiotie, haben das vermutlich auch noch geglaubt.

Dass es sich bei den „Beweisfotos“ um Inszenierungen, gepaart mit Montagen handeln könnte, war für aufmerksame Betrachter nicht zu übersehen. Schon die Tatsache (im Foto), dass ein ins Bild gestellter „Rechtsradikaler“ vor den Augen der vielen anwesenden Polizisten ungehindert den durch das Strafgesetz verbotene Hitlergruß zeigen durfte, hätte stutzig machen sollen. Wäre das real gewesen, hätten die Polizei diesen Auftritt verhindert, unterbinden müssen, oder den Mann gleich kassiert. Alles war getürkt! Eine Kampagne. Erdogan lässt grüßen. Dieser Mann hat übrigens so gesehen tatsächlich EURO-Qualitäten.

Bin gespannt, ob die Merkel aus dieser missglückten Anschuldigung ungeschoren davonkommt, oder ob ein Bundeskanzler Deutschlands außerhalb jedweder staatlichen Gesetze steht und deshalb schalten und walten darf, wie es ihm gerade einfällt, egal, wie hoch der Schaden ist, den er angerichtet hat.

https://www.merkur.de/politik/chemnitz-praesident-bundesamts-fuer-verfassungsschutz-maassen-zweifelt-hetzjagden-an-zr-10199172.html

Klaus R., am 7.9.18

Foto dazu hier anschauen <<<

Das Dementi

Merkel und ihr Sprecher Seibert dementieren halbherzig ihre Behauptung zur angeblichen Menschenjagd (auf Migranten) in Chemnitz und relativieren ihre Aussagen hier lesen <<<

Aussagekräftiges Bild zur Positionierung der Polizei gegenüber den Demonstranten in Chemnitz (Sachsen). Sie müssen nicht befürchten, von denen angegriffen zu werden. Das Bild ist nur zu deutlich!

Eine intelligente Seite 5.9.18
Corinna Miazga: Hetzjagd? Die Wahrheit über Chemnitz! – Merkel, Seibert und die Fakenews! Hier lesen <<<

Statement aus der Bundestagsfraktion der AfD

Am 03.09.2018 veröffentlicht. Leif-Erik Holm: „Verfassungsschutz wird instrumentalisiert!“ – AfD-Fraktion, Journalist, zu den Beleidigungen der Demoteilnehmer und Sachsen durch die Versagerparteien (von ihm Neidparteien genannt): hier Video ansehen <<<

Gillamoos Frühschoppen mit AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen Sept.2018 hier anschauen und sich köstlich amüsieren <<<

Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident – mein Post am 3.9.18
SPD-Bundespräsident bei Facebook

Mein Post dort <<<

Sind Sie noch Mitglied der SPD, Herr Steinmeier? Ein Genosse wie Sie, kann den Stallgeruch nicht wieder loswerden, auch nicht im Bundespräsidenten-Palast. Einmal Genosse, immer Genosse. Sie verkörpern den strammen Partei-Soldaten. Und so handeln Sie auch.
Meinem Verständnis von politischer Neutralität in einem solchen Amt entsprechen Sie nicht. Eigentlich sollte ein solcher Amtsträger keiner Partei angehören oder angehört haben. Auch wenn diese Maßgabe nicht ausschließt, dass der Amtsträger hier und da seiner Neutralitätspflicht nicht nachkommt. Aber diese Gefahr ist ungleich größer, wenn eben eine Mitgliedschaft in einer Partei vorliegt oder bestanden hat.

Warum unterstützen Sie als Bundespräsident Deutschlands die Politik der Aufgabe unserer nationalen Integrität?

Warum unterstützen Sie die bewusst durch die Regierungskoalition vorangetriebene, unsere Kultur und Werte, unseren Rechtsstaat bedrohende Islamisierung Deutschlands?

Alles Fragen, die mich sorgenvoll umtreiben … Klaus-Dieter Rönsch, anecken.de/blog

Ein LKW-Fahrer liefert …

zur Beurteilung der völlig verkorksten Merkel-Politik und der katastrophalen Leistungen der Medien.
Eine hervorragende, sehr sympathische, und authentische, genau in das Zentrum der Problematik treffende Ansprache dieses Mannes, wie ich finde. Von einigen kleinen Holpern in der Rhetorik abgesehen kann man das kaum besser ausdrücken! Ehrlich gesagt, eine so lange Rede würde ich mir selbst gar nicht zutrauen. Und ein solches Statement ausgerechnet von einem Berufsstand, dem gerne „Bildungsferne“ nachgesagt wird. Aber hier kann sich mancher hochtrabend sich „Politikwissenschaftler“ nennender Akademiker eine riesige Scheibe abschneiden.

Erst heute Morgen, beim Rundgang mit meinen drei Hunden ist mir in den Sinn gekommen: „Formelle Bildung ersetzt bei vielen Menschen den Verstand.“ (kdr)Video hier ansehen <<<

Zitat: „In der „DDR“ war nicht alles schlecht.“
Mal ein Lied zur Erbauung. Es stammt aus der „DDR“, einem Regime, welches ich grundsätzlich abgelehnt habe, mit allen Konsequenzen.

Immer wieder höre ich von ehemaligen Bürgern dieses Teils Deutschlands, „In der „DDR“ war nicht alles schlecht.“ Und gerade zu diesem Lied muss ich denen sogar Recht geben.

Das hinter dem folgenden Link erklingende Lied ist sogar sehr gut. Weil es auch und gerade in unsere jetzige Zeit bestens hineinpasst.
Das Heimat-Lied anhören <<<

Der Rapper Chris Ares gibt ein Statement ab zu dem, was im ZDF über ihn berichtet worden war.
Hier sein sehr interessantes Statement eines deutschen Rappers aus München, der von den Machern im ZDF widersinnig dargestellt worden sein soll. Ein sehr vernünftiger junger Mann, wie ich finde. Und glaubwürdig. Und nachvollziehbar, was er sagt! hier das Video-Statement ansehen <<<

Ein eigener Post bei Facebook am 29.8.18

Bei solchen Nachrichten läuft es sogar mir eiskalt den Rücken runter; und ich bin in meinem Leben schon vielen Situationen ausgesetzt gewesen, wo es um Leben und Tod ging.

hier lesen <<<

Die makabre Berichterstattung durch die Medien

Zu den Protestmärschen der Bevölkerung in Chemnitz am 27.8.18 anlässlich der tödlichen Messerstecherei durch Männer aus dem Ausland.
Der Sprecher der Bundesregierung, Seibert, in den Nachrichten von ZDF und ARD: Das so etwas in deutschen Städten passiert, ist nicht hinnehmbar und verurteilen wir aufs Schärfste.

Wenn man dieses Statement hört, glaubt man doch sofort, dass die Messerstecherei gemeint ist. Dann wäre diese Aussage auch völlig nachvollziehbar und nur zu begrüßen. Aber was Seibert damit meint sind eben nicht die Verbrechen der Mörder eines Deutschen und die Schuldigen an schwerer Körperverletzung an zwei weiteren Bürgern unseres Landes, nein, gemeint sind die Demonstrationen von Hunderten Bürger von Chemnitz gegen diese verabscheuungswürdigen Taten und Beileidsbekundungen gegenüber der Opfer solcher Verbrechen.

Und diese Medienvertreter berichten auffallend verhalten über die Hintergründe des Geschehens, sprechen von Männern, die andere Männer mit Messern attackiert hätten. Nur sehr zögerlich ergänzten sie diese Meldungen so ziemlich am Schluss, dass es sich bei den Tätern um junge Männer aus dem Ausland handle.

Zu diesem Zeitpunkt hat so mancher Zuschauer längst verdrängt, dass es sich hierbei um Anschläge gegen Deutsche gehandelt hat, sondern sich bereits vorgestellt, dass es sich hier lediglich um Randale zwischen irgendwelchen aggressiven Leuten untereinander handelt, die nur mal so aufeinander losgegangen seien. Eine so raffinierte wie perfide Taktik der Berichterstattung durch ZDF und ARD. Ausgeklügelt geschult eben …

Wie es zu den Messerstechereien überhaupt erst gekommen ist, wird beflissentlich völlig ausgespart. Kein Wort darüber, dass die zu Opfer gewordenen Deutschen anderen Landsleuten geholfen hatten, sich der massiven Zudringlichkeit dieser Goldstücke zu erwehren.

Und wieder einmal mehr haben die Medienfuzzis unter Beweis gestellt, dass ihr bekannter Ruf als Lückenpresse und auch Lügenpresse von ihnen nicht ohne Grund besteht. Diesen Ruf haben sie sich wahrlich richtig „erarbeitet“!

Klaus R., am 27.8.18

Live-Video privat über den Beginn der am 27.8.18 19.30 Uhr stattfindenden Demo der Bürger gegen das Geschehen zum Stadtfest in Chemnitz am Sonntag, den 26.8.18: hier anschauen <<<

Gewaltbereite Migranten gegen Menschen mit Zivilcourage auf dem Chemnitzer Stadtfest

Gegenwart und Erinnerungskultur:
27.8.18 – Hier ein Original-Zitat der Schilderung Nancy B.,einer Chemnitzerin, zu den von den Medien in den Nachrichten als „rechtsradikale Ausschreitungen“ deklarierten gemeldeten Ereignisse in Chemnitz am 28.8.2017:

Sie berichtet sachlich, emotionslos: „Ich wohne wenige Kilometer von Chemnitz entfernt, war sowohl gestern als auch heute in der Stadt. Daher möchte ich die Sache mal ein bißchen auf den Boden der Realität zurückholen, den Gerüchten Einhalt gebieten …

1. Bereits im letzten Jahr wurde das Stadtfest auf Grund massiver sexueller Gewalt und Übergriffe durch Migranten vorzeitig beendet.

2. Chemnitz hat ein massives Gewaltproblem mit Migranten, in diesem Jahr kam es zu über 60 öffentlichen Vergewaltigungen 56 davon von heranwachsenden Migranten. Wöchentlich gibt es Messerstecherein und Jagd auf Homosexuelle (einen Bekannten von mir hat es auch erwischt)

3. Die Stadtparks und andere öffentliche Räume sind nicht sicher, es wurden u. A. auch Tote gefunden (Stadtpark)

4. Die so genannte „Zenti“ (Zentralhaltestelle mitten in der Stadt) ist eine NoGo-Area, die Stadt versucht mit Videokameras die Situation in den Griff zu bekommen … Ohne Erfolg.

In dieser Grundsituation kam es gestern zu zahlreichen Gewaltdelikten auf dem Stadtfest. Dieses hat an das letzte Jahr erinnert; und die Sache wurde immer brisanter. In der Nacht kam es dann zu dem hier vorliegenden Fall …
Eine Frau wird bedrängt, von arabischen Jugendlichen. Ein Deutscher mit seinen beiden Deutsch-Russischen Freunden eilt zur Hilfe. Die Situation spitzt sich zu und alle 3 werden mit einem Messer angegriffen. Der Deutsche wird mit 25 Stichen fast schon abgeschlachtet, die anderen Beiden schwer verletzt. Sie kommen in ein Krankenhaus (Küchwald); heute ist dann einer der der Beiden verstorben.
In Chemnitz gab es Schweigeminuten am Tatort und es war friedlich. Gegen Abend gab es eine weitere Demo der z. T. gewaltbereiten Fußballfans des CFC. Dabei kam es zu den üblichen Rangelein zwischen Polizei und die „Fans“. Eine Hetzjagd auf Migranten gab es nicht. Auch keine Anarchie oder Chaos … Das ist alles Unsinn …
Gute Nacht aus Chemnitz; und bitte nicht wieder alles dramatisieren, die Sache ist so schon schlimm genug.“ – Zitat Ende.

Aktuelles Geschehen im Jahr 2018 hier:
pi-news.net-Video der Randale in Chemnitz vom 26.08.2018

tag24.de-Nachrichten 26.8.18

journalistenwatch.com zu „Flüchtlingsgewalt auf Chemnitzer Stadtfest“ (bezieht sich auf ein Ereignis im Jahre 2017!)

PEGIDA-Demo am 20.8.18 in Dresden.

Interessanter Redner, interessante Rede – und das aus dem Stehgreif.
Da ein Livestream der Pegida am 20.8.18 nicht möglich war, hier als Nachtrag die Videos der Reden (danke an Youtuber „Gerechtigkeit“) hier die Videaos ansehen <<<

_____________________________________________________

20.8.18 In Wiesbaden/Hessen. Hier erleben wir die Auffassung der Genossen der Linkspartei, SPD, Grüne und DGB über Demokratie und Meinungs- und Versammlungsfreiheit und politische Kultur in der Realität: Video dazu hier ansehen <<<

Noch ein Bericht zum Thema und zur selben Veranstaltung: hier Video ansehen <<<

_____________________________________________________

Zitat: „Wenn eine AfD-Abgeordnete einen Flüchtling aufnimmt …“
Interessant zu hören.

Das sollte doch selbstverständlich sein …
Wer hier nach Deutschland kommt und mir seine Kultur, seine Religion und seine „Werte“ aufzwingen, überstülpen will, den kann ich und will ich und darf ich nicht willkommen heißen.

Der Vorführ-Effekt in den Medien – ein Desaster

Zitat: „Der neue Tugendterror: Thilo Sarrazin gegen Jakob Augstein.“ Eine Diskussion um die Haltung Dr. Sarrazins zu den so unfassbar offensichtlichen Verwerfungen in der deutschen Republik und um dessen neustes Buches „Feindliche Übernahme“. Sein Gegenüber in dieser Diskussion beansprucht die meiste Zeit dieser Sendung für sich. Moderator Hahne hätte das verhindern können und müssen. So kriegt dieser Journalist den Spagat nicht hin, sich einerseits opportunistisch zurückzuhalten, andererseits vertrauenerweckend ‚rüberzukommen. Es zeigte sich: Auch er, ein unglaubwürdiger Vertreter der Journaille, sonst nichts. Allein schon das fortwährende Nicken mit dem Kopf ist ein untrügerisches Indiz dafür, dass auch ein P. Hahne sich in den Abgesang der dissonanten Blockflöten willfährig eingestimmt hat.

Diese „Veranstaltung“ diente letztlich nur dazu, einem in seiner Sicht dramatisch eingeschränkten Unterstützer dieser grassierenden, dilettantischen, völlig aus dem Ruder gelaufenen, oder auch ganz bewusst derart gesteuerten Flüchtlingspolitik eine öffentliche Plattform zu bieten, auf der dieser Kerl seine selbstzerstörerischen und völlig verkorksten Auffassungen unter die Leute bringen konnte. Thilo Sarrazin diente hier offenkundig nur als Zugpferd dafür, viele interessierte TV-Zuschauer für das ZDF anzulocken.

Der unfähige Gegenspieler von Sarrazin legt es unverkennbar darauf an, dem Autor doch tatsächlich zu unterstellen, dass er selbst nicht wirklich weiß, worüber er in seinen Büchern, und wie er Szenarien beschreibt. Unfassbar! Und unfassbar, der Versuch, den Autor Thilo Sarrazin zu demontieren! Hahnes „spontane“ Umfrage unter den Bürgern brachte als Ergebnis fünf Antworten gegen Sarrazin einer ihm zustimmenden Antwort. Auffälliger geht kaum noch.

Sat1 – ein RTL-Sender

Mein Kommentar auf der FB-Seite zum TV-Duell dieses Fernsehsenders am 30.8.17

Sat1-Facebookauftritt

Die auf die Öffentlichkeit losgelassenen Leute der Medien sind längst größenwahnsinnig geworden. Die bestimmen ganz selbstverständlich, welche von den möglicherweise unzähligen Fragen der Bürger die zehn wichtigsten sind? Wer diesen Leuten noch Glauben schenkt, dem ist wahrlich noch kein Licht aufgegangen. Und genau diese Dunkelheit wird von den Medienmachern und Möchtegern-Meinungsmachern genutzt, um ihr eigenes trübes Licht in deren Oberstübchen zu verbreiten.

Mit dem eher peinlichen Wahl-Duell in dieser genauso peinlichen Sat1-Sendung, moderiert von einem offensichtlich unfähigen Reporter Strunz, ist erneut kein Ruhmesblatt aufgeschlagen worden. Das Gegenteil ist der Fall. Bei dem für politische Themen wohl doch gänzlich ungeeigneten „Moderator“ stellte sich mir schon instinktiv die Frage, welcher von den „etablierten, kleinen“, dafür umso großmäuligeren Parteien der wohl dennoch angehört, wenn er es nicht lassen konnte, die ihm in Eurem Medium gebotene „Chance“ auszunutzen, einzig gegen die Bürgerpartei AfD Stimmung zu machen. Er hat beflissentlich versucht, Frau Weidel vorzuführen und aufs Glatteis zu locken. Aber nicht sie, er selbst ist darauf eingebrochen. Was für ein journalistisches Niveau! Beschämend; gerade auch für unsereins, wenn man sich überhaupt damit befasst. Aber, es gibt wichtige Gründe, sich trotzdem darauf einzulassen.

Wie ich bei Focus gelesen habe, hat Euer Strunz natürlich der AfD-Politikerin Frau Weidel mit einer Frage zur Äußerung ihres Parteikollegen Herrn Gauland … „eine Falle gestellt.“, also stellen wollen. Und Frau Weidel sei prompt in diese „… Falle getappt.“, so das Wunschdenken. Mindestens schon mit diesem Teil Eurer Sendung habt Ihr dem deutschen Journalismus ganz sicher keinen Gefallen getan. Ihr merkt nicht einmal, wenn Ihr Euch selbst ins Knie schießt, so sehr seid Ihr von Eurer Unfehlbarkeit überzeugt. Was sich mir aber zeigt: Euer „Sendungsbewusstsein ist getrübt“.

Gibt es denn heute überhaupt noch ehrenwerte, respektable, intelligente Medienvertreter? Nach meiner Wahrnehmung kommt mir keiner in den Sinn. Und die dazu passenden Sender? Braucht kein Mensch, der Wert legt auf eine seriöse Berichterstattung und niveauvolle Unterhaltung.

Focus online zum TV-Duell bei Sat1

Klaus R., am 31.8.17