Die SPD

Zur Kolumne von Herrn Prof. Dr. Meuthen zu Jusos der SPD aus dem Bezirk Hannover mit dem Kaffeebecher-Slogan „Mein Vaterland interessiert mich nicht die Bohne.“

Liebe Leser, bei den Jusos aus dem Bezirk Hannover scheint eine sehr ungewöhnliche und zugleich bislang gänzlich…

Gepostet von Prof. Dr. Jörg Meuthen am Dienstag, 5. Februar 2019


Diese Entgleisung bei der SPD ist ein weiteres Indiz für die Notwendigkeit, dieser Partei und deren Mitglieder den Laufpass zu geben. Die Genossen dürfen wir – die Mehrheit des Volkes – nicht länger an den Hebeln der Macht Hand anlegen lassen.
Schon durch das fehlende Heimatgefühl (gibt es bei den Genossen überhaupt ein Gefühl – außer Hass auf alles und jeden, der noch damit aufwarten kann? – haben sich die Leute der SPD selbst disqualifiziert, über das Geschick unseres Landes auch nur mitzuentscheiden.
Diese Spezies will Deutschland weghaben, und naheliegend jeden, der ihrem Vernichtungskomplex – sie selbst dürften diese Anomalie „Parteiprogramm“ nennen – im Weg steht.
Für mich steht fest: Diese SPD ist längst keine demokratische Partei mehr, auch wenn sie sich noch jüngst durch eine demokratische Wahl-Prozedur und verirrte Wähler sich in den Deutschen Bundestag hineinretten konnte.

Klaus R., am 6.2.19

Zur Juso-SPD-Seite