Die DDR-Vergangenheit

Verfasst am 08.06.2009 17:04:29 Uhr

Gravierende Fehler beim Aufräumen mit unserer „DDR“ -Vergangenheit

Davon rede ich seit der Wende 1989. Die 2,3 Millionen SED-Mitglieder und deren Helfer in den damaligen Blockflötenparteien hätten niemals wieder im Staatsdienst beschäftigt werden und ebenso wenig Mitglied irgendeiner Organisation sein dürfen; und das auf Lebenszeit!

Die Mittäterschaft und dieses unselige, unehrenhafte Mitläufertum in menschenfeindlichen Parteien und volksverdummenden Massenorganisationen müssen endlich geächtet werden, und zwar konsequent.

Das war seit Hitlerdeutschland längst überfällig. Doch das wurde nach dem Zusammenbruch der Nazidiktatur schon sträflichst versäumt und nach dem Zusammenbruch der SED-Blockparteien-Diktatur in der „DDR“ leider genau wieder so gehandhabt.

Das zeigt mit aller erschreckenden Deutlichkeit:

Wir Deutsche sind schlichtweg lernunfähig, Moral und Anstand und Geschichte betreffend, und daher noch immer kreuzgefährlich für andere!

Klaus R.

Schreibe einen Kommentar