Die AfD

AfD-Kanditaten zur EU-Wahl am 26.5.2019

Guido Reil (Bergmann)

Offensichtlich verfügt dieser Kandidat über eine besondere, soziale Kompetenz. Er vermittelt mir das Gefühl einer hochgradigen Vertrauenswürdigkeit. Und das, obwohl er aus der Partei kommt, nämlich SPD, die alles andere als vertrauenswürdig ist. 
Umso mehr zeugt sein zurückliegender Entschluss, eine solche Partei zu verlassen, von charakterlicher Geradlinigkeit. Herr Reil dürfte der AfD guttun und ebenso als künftiges Mitglied der AfD-Mannschaft im EU-Parlament nach den Wahlen am 26.5.19. 

Meine Stimme geht an die AfD!
https://www.facebook.com/alternativefuerde/videos/420565052103498/

Bernhard Zimniok (Dipl.Ing. und Oberstleutnant a.D. der Bundewehr)

Listenplatz 5 – Mit Bernhard Zimniok hat sich wieder ein offensichtlich kompetener Kandidat seitens der AfD zur Wahl am 26.5.19 zum EU-Palament zur Verfügung gestellt.
Hier die Vorstellung dieses Bewerbers um einen Sitz für die Afd im kommenden EU-Parlament 2019:

https://www.facebook.com/alternativefuerde/videos/324077528290876/

Platz 7: Markus Buchheit (Politikwissenschaftler)

https://www.facebook.com/alternativefuerde/videos/1101714053363410/

Selbstverständlich wähle ich am 26.5.19 die AfD-Kandidaten! Und zwar schon aus purem Eigennutz, zugegeben, aber auch aus Sympathie und Vertrauen. Denn mir ist Deutschland als Nationalstaat, als meine Heimat unersetzlich und unverzichtbar!

Endlich mal ein realitätsorientierter, realitätsbewusster Politologe! – Damit wieder ein kompetenter AfD-Bewerber um einen Sitz im EU-Parlament.

————————————————————

Die Fall-Konstruktion

Jetzt muss auch noch das Schlammfeld der Spionage dafür herhalten, um am Zeug der einzigen noch demokratischen, dem Grundgesetz folgenden Partei zu flicken und sie zu diffamieren mit dem Wunschziel aller Versager-Parteien, sie für den deutschen Bürger als nicht wählbar hinzustellen.

Eine der irrsinnigen Schlagzeilen bezeichnenderweise beim ZDF-Frontal 21: AfD-Politiker im Visier russischer Strategen und einem „Auszug aus russischem Strategiepapier“ mit dem Wortlaut: „Im Bundestag wird es einen Abgeordneten geben, der zu uns gehört und den wir absolut unter Kontrolle haben.“

Diese perfide Anschuldigung ist nicht nur verrückt, sondern auch ein weiteres Armutszeugnis für jene Spezies, die sich längst den Ruf „Lügenpresse“ verdient und als Medien es zur nahezu völligen Unglaubwürdigkeit gebracht hat.

Klaus R., am 9.4.19

Als Reflexion auf die Pressekonferenz der AfD-Bundestagsfraktion am 9.4.19

Pressekonferenz anschauen

Die Rolle, die Aufgabe der demokratisch legitimierten Volkspartei AfD in Deutschland.

Über eines sollte sich doch jeder kluge, jeder normal denkende Mensch im Klaren sein: Die AfD nicht zu unterstützen, ihr gleichgültig oder gar ablehnend gegenüberzustehen heißt im Endeffekt nichts anderes als, die eigenen Interessen verraten!

Denn nur diese AfD ist es, die als Partei, als politische, unzweifelhaft demokratisch wirkende Kraft engagierter Männer und Frauen, für unser Land, unser Deutschland und schon allein damit existenziellen die Interessen eines jeden von uns eintritt und, ja, richtig, kämpft. Und sie kämpft gegen Parteien, die sich zum Ziel gesetzt haben, Deutschland einer vorsintflutlichen „Glaubenskultur“ zum Fraß vorzuwerfen und dieses unser Land an diesen Islam zu verraten! Das sollten wir uns endlich mal ganz deutlich vor Augen führen und dann die richtigen, die logischen, die einzig akzeptablen Entscheidungen treffen!

Wenn wir es zulassen, dass die Gegner dieser Partei die Menschen, die sich in der AfD engagieren, mit Mitteln der Gewalt, sowohl verbaler als und vor allem physischer Gewalt einschüchtern und mundtot machen, ja sogar schon Mordversuche gegen sie unternehmen, dann müssen wir uns nicht wundern, wenn sie tatsächlich aufgeben, um nicht Opfer von den Entgleisungen Schwachsinniger zu werden, für ein Volk, das eine kompromisslose Einsatzbereitschaft in keinster Weise verdient. Dann müssen wir es respektieren, wenn sie nicht mehr bereit sind, sich für uns in allergrößte Gefahr für Leib und Leben zu begeben.

Dann gibt es niemanden mehr, der sich organisiert gegen die Zerstörung unserer Nation stemmt und zu verhindern versucht, dass Deutschland im massenhaften Zustrom kulturfeindlicher „Schutzsuchender“, die in Wahrheit inszenierte Invasoren sind, untergeht.
Wenn die AfD-Leute aufgäben, wer stemmt ich gegen die Volksfeinde in den ehemaligen „Volksparteien“ CDU, CSU, SPD, entfernt auch die FDP aber auch und gerade gegen die Deutschland-Hasser in den berüchtigten anderen Parteien, von denen noch weit größere Gefahren für uns ausgehen? Obwohl, hierbei ist der Unterschied zu den zuvor genannten Parteien inzwischen schon nahe Null!

Klaus R., am 8.1.2019

hier Bericht dazu lesen