Der Kropf

Verfasst am 14.06.2009 19:55:10 Uhr

Der Kropf … eine Sonntagsgeschichte

Zum Artikel „Immer feste drauf“ >>> Hier lesen, Sonntag, den 14.06.09

Deutschlandpremiere für Ultimate Fighting. 12.000 offenbar gehirnamputierte Damen und Herren ausgerechnet in Köln wollen Blut sehen. Mit Kölner Humor und Gemütlichkeit hat das ja wohl eher nichts zu tun. Kein Wunder, wenn unsere Gesellschaft immer weiter verroht und ihre Menschen zunehmend unsolidarisch werden. Wenn schon Frauen diesen schwachsinnigen Kick brauchen um Glücksgefühle zu haben, sind wir doch schon sehr weit heruntergekommen.

Hier sollte die Gesellschaft, der sie vertretende Staat, eingreifen! Unbedingt; und zwar mit einem glasklaren Verbot dieser Perversion. Kein normal gestrickter Mensch in Deutschland braucht diese Form der Unterhaltung. Jeder, der sich als Mensch auch nur ein stückweit in Richtung Menschlichkeit entwickelt hat, wird diesen USA-Import grundsätzlich und mit aller Entschiedenheit ablehnen. Solche Veranstaltungen sind ein absolutes Armutszeugnis für den Zustand unserer Gesellschaft, wenn nicht sofort und entschieden etwas dagegen unternommen wird.

Ein sofortiges Verbot muss diesem entwürdigenden Spektakel ein schnelles Ende bereiten! Solche menschenunwürdige Unterhaltung gehört auf den Müll unserer evolutionären Entwicklung geschmissen. Darum: Staat! Befreie uns von diesem elenden Dreck wie dieses Ultimate Fighting, ein für alle Mal!

Sollen die Amerikaner doch anderswo dieses blutige Geld „verdienen“, aber nicht bei uns, nicht in Deutschland.

Und es bleibt dabei: Diesen Unterhaltungsdreck brauchen wir in Deutschland nicht!

Frau Wieseler vom WDR, nutzen Sie Ihre Chance, mit Hilfe der Öffentlich Rechtlichen Fernsehanstalten gegen diese, sich gegen uns alle richtende Verwahrlosung und diese unannehmbare Deformierung von Moral und Freiheit vorzugehen. Hierbei reut mich kein einziger, an die GEZ gezahlter Euro!

Und wer das Bedürfnis hat, in diesem Forum nach der Wahrung seiner persönlichen Freiheit zu rufen, dem sei gesagt: Du, Mensch, hingst selbst der sehr langsam fortschreitenden Evolution in Richtung Menschsein hinterher. Vermutlich hoffnungslos, denn wie alt willst du denn werden, um auch nur den Hauch einer Entwicklungsphase zu erleben?
Um hier Mal mit einem grundsätzlichen Irrtum aufzuräumen:
Nichts ist mit „… ist doch jedem seine eigene Sache.“ – Nicht, solange ich jetzt, gleich oder später damit konfrontiert werde.

Klaus R.

zurück

Schreibe einen Kommentar