Deutscher Bundestag – Das Parlament

Merkelsche Regierungserklärung am 21.3.2018

Berichte zur Sitzung im Deutschen Bundestag nach der Merkelschen Regierungserklärung 2018 im ZDF.

Einer der zum Munde redenden Reporter faselte etwas von Provokationen der AfD im Plenarsaal des deutschen Bundestages. Es würde sich noch erweisen, ob die AfD Parlamentarier konstruktive Beiträge abliefern oder lediglich nur provozieren werden wollen. Dieser Vertreter des inzwischen zum „Staats-Journalismus“, zutreffender des „Merkel-Journalismus“ mutierten Journalismus sieht in jedem noch so berechtigtem Widerspruch, jeder noch so überfälligen, zutreffenden Kritik an der Politik von Frau Merkel und deren Gesinnungsgenossen, wenn sie von der AfD kommt, nur eine Provokation! Das muss man sich als demokratisch gesinnter Mensch einmal auf der Zunge zergehen lassen. Dieser Mann erfüllt voll und ganz die Erwartungen der Politikversager an die Medien, den Vertretern von 6 Millionen AfD-Wählern im Deutschen Bundestag bei jeder vermeintlichen Gelegenheit das Wort im Munde und damit den Spieß einfach umzudrehen.

Dieser journalistische Knallkörper oder meinetwegen auch diese journalistische Wunderkerze maßt sich eine Interpretation von Meinungen und Zustandsbeschreibungen an, zu der er in keinster Weise berechtigt und schon gar nicht geistig, insbesondere intellektuell, qualifiziert ist. Und solche Leute gibt es offenkundig zu Hauf in unserer Medienlandschaft voller liebdienernder, widerwärtiger Speichellecker. Das macht mir als Bürger Deutschlands große Sorge. Und keine Besserung in Sicht! Eher eine Zunahme medialer Hexenjagden auf Menschen, die sich dem erwarteten Kadavergehorsam verweigern, also der Erwartung „politischer Korrektheit“ nicht nachkommen und daher aussprechen, was ausgesprochen werden muss, soll Deutschland und seine deutsche Bevölkerung nicht in den monetären und kulturellen Ruin getrieben werden.

Meine Wahrnehmung der vor idiotischer Überheblichkeit nur so strotzenden Parlamentarier in den geschlossenen – dennoch deutlich lückenhaften (was die Anwesenheit betrifft) Reihen der Regierungsparteien und der ihnen beim Schädigen unseres Volkes zuarbeitenden Oppositionsparteien – durchweg blöde grinsende Maskeraden, auch Gesichter genannt – während der treffgenauen, die Realität in Deutschland und den Zustand und die Leistungsfähigkeit der Regierenden ungeschönt widergebenden Rede des Herrn Dr. Gauland, AfD, erhöht meine Sorge um den Fortbestand und das Wohl unseres Landes.

Mit der in diesem Bundestag 2018 präsentierten deutschen Regierung und der ihr zu Füßen liegenden, impotenten Opposition ist wahrlich kein Staat zu machen!

– Kein Staat zu machen für das deutsche Volk („deutsche Volk“ werde ich ja wohl noch so sagen dürfen, ohne reflexartig als Nazi diffamiert zu werden)!

– Kein Staat zu machen, mit dem Schaden von unserem Land, von unserem Volk abzuwenden ist.

Das Gegenteil ist der Fall. Ich sehe in der Unfähigkeit der von Ignoranz und Einäugigkeit betroffenen Parlamentarier ein unfassbar zerstörerisches Potential. Und wenn das vom Volk so gewollt ausgelebt werden darf, dann gute Nacht, Deutschland. Dann muss sich niemand mehr um die anstehenden kollateralen Probleme in unserer Gesellschaft mehr sorgen. Die verschwinden zwangsläufig mit unserer Gesellschaft.

PS: Ich leide bestimmt nicht an irgendeiner „Phobie“.

Klaus R., am 21.3.2018